Wie ihr vermutlich über sämtliche Kanäle mitbekommen habt, beeinträchtigt das Neuartige Corona-Virus (COVID-19) unseren Alltag zunehmend. Neben dem folgerichtigen Verbot von Großveranstaltungen hat der Hamburger Senat heute beschlossen, die Frühjahrsferien um zwei Wochen zu verlängern. Vor diesem Hintergrund sowie generellen Überlegungen und Bedenken hat sich der Landesausschuss Jugend Musiziert Hamburg dazu entschieden, den kommenden Landeswettbewerb Jugend Musiziert Hamburg, 27.-29.03.2020, abzusagen. Mit dieser Entscheidung folgen wir den Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert Koch Instituts.

Alle anderen Landeswettbewerbe „Jugend musiziert“ in Deutschland und in den Deutschen Schulen im Ausland wurden bereits abgesagt und der Bundeswettbewerb wird in diesem Jahr zum ersten Mal in seiner Geschichte nicht stattfinden.

Wir können nur erahnen, wieviel Herzblut, Zeit und auch Nerven ihr alle in die Vorbereitung eures Wettbewerbsprogrammes gesteckt habt! Es tut uns unheimlich leid, dass der Wettbewerb nun nicht stattfinden kann, hoffen aber sehr auf euer Verständnis.

Damit ihr nicht ganz „umsonst“ geübt habt, möchten wir euch gerne die Möglichkeit geben, euer liebstes Wertungsstück mit der Jugend-Musiziert-Familie online zu teilen, indem ihr euch bei der Darbietung in der Musikschule, im Probenraum oder zuhause filmt. Wie genau das aussehen wird, werden wir euch in den nächsten Tagen mitteilen.

Informationen zum Thema „Besondere Lernleistung“ werdet ihr ebenfalls in den nächsten Tagen erhalten.